„Brandheißes“ Partywochenende

Geschrieben von Kirstin Mittendorf.

Feuerwehr Arnum feiert ihr 120jähriges Jubiläum in sommerliche Hitze

Drei -nicht nur sprichwörtlich- heiße Partytage liegen hinter der Freiwilligen Feuerwehr Arnum, die ihr 120jähriges Bestehen mit einer tollen Geburtstagsfeier bei hochsommerlichen Temperaturen am Feuerwehrgerätehaus gefeiert hat. Unter dem Motto „Im Alltag Nachbar – im Notfall Helfer“ waren viele Arnumer und Freunde der Feuerwehr gekommen.

 

Den Auftakt des Festes machte am Festfreitag die Kranzniederlegung am Ehrenmal gefolgt vom Kommers im Feuerwehrgerätehaus, welches für das Festwochenende um ein großes Festzelt erweitert wurde. Über 200 Gäste sowie benachbarte und befreundete Feuerwehren waren der Einladung der Arnumer Wehr gefolgt und lauschten den Worten von Ortsbrandmeister Frank Boßdorf zur Eröffnung der Feierlichkeiten. Glückwünsche und Grußworte übermittelten u.a. auch Brandschutzabschnittsleiter Eric Pahlke, Stadtbrandmeister Roland Frey sowie Bürgermeister Claus-Dieter Schacht-Gaida, der die Arnumer Wehr sehr dafür lobte, dass sie ein großes Stück soziale Arbeit in Arnum übernimmt. Auch Ortsbrandmeister Frank Boßdorf blickte mit Stolz auf die eigenen Reihen und lobte den sehr guten Zusammenhalt und das ausgeprägte Wir-Gefühl in allen Abteilungen der Wehr.

Nach diesem offiziellen Auftakt konnte nun der ausgelassenere Teil des Festes starten. Beim „112-Fireabend“ wurde noch lange geklönt, gelacht und zu späterer Stunde auch zu den Klängen von DJ Björn getanzt.

 

Der Festsamstag war vom Motto „Im Alltag Nachbar – im Notfall Helfer“ geprägt. Mit viel Energie wurde von einem Organisationsteam -unter der Leitung von Lars Moses und Dirk Jacobson- ein Tag der offenen Tür geplant und von unzähligen helfenden Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Arnum umgesetzt. Als „Nachbar“ hatte die Feuerwehr Arnum alle Bürger und Freunde der Wehr zu sich eingeladen, um mit zahlreichen Vorführungen die Arbeit der Brandschützer vorzustellen. Die Einsatzabteilung präsentierte, wie bei einem Verkehrsunfall ein Verletzter mit Schere und Spreizer aus einem Auto befreit wird. Hierfür wurde ein altes Fahrzeug vor den Augen der zahlreichen Zuschauer zerschnitten. Bei einem simulierten Fettbrand konnten die Gäste weiterhin sehen, wie extrem sich ein Feuer ausbreitet, wenn der Brand fataler Weise mit Wasser statt mit geeigneten Mitteln gelöscht wird.

 

Speziell für die Kinder gab es einen -vom Musikzug der Feuerwehr Arnum- begleiteten Umzug zum Festplatz. Weit über 200 Kinder und Eltern waren zum Treffpunkt auf dem Schulhof der Wäldchenschule gekommen. Auch der Arnumer DRK-Kindergarten sowie auch der Sportverein Arnum hatten sich mit ihren Gruppen an dem Kinderumzug beteiligt. An sieben Stationen wurden den Kindern dann am Ziel des Umzugs -dem Festgelände am Gerätehaus- viele lustige Spiele angeboten. Als die Hitze am Nachmittag sehr groß wurde, ließ sich die Feuerwehr Arnum spontan noch eine gute Abkühlung für die Kinder einfallen: In kleinen Becken konnten die Kleinen planschen. Das Highlight war jedoch das „kühle Nass von oben“, was aus dem Korb der Drehleiter in einem sanften Sprühstrahl auf die Wiese rieselte. Man musste die kleinen Besucher nicht lange bitten: Binnen kurzer Zeit tobten alle ausgelassen unter dem Wasserstrahl, begleitet von vielen neidvollen Blicken der Erwachsenen, die sich verständlicher Weise bei 35 Grad im Schatten auch gern unter die Kinder gemischt hätten. Die große Hitze, die sich über alle Festtage zog, ließ aber die Kinder- und Jugendfeuerwehr nicht davon abbringen, die geübten Löschangriffe zu zeigen. Die 6-9jährigen Kinder der Arnumer Löschteufel präsentierten eine Übung mittels eines Gartenschlauchsets. Die Gruppe der Jugendfeuerwehr zeigte einen Löschangriff entlang einer Hindernisbahn. Alle Kinder und Jugendlichen erhielten für ihre erfolgreiche Präsentation viel Applaus von den Besuchern.

Musikalische Klänge waren während des gesamten Samstages von den drei Feuerwehrmusikzügen aus Arnum, Hiddestorf-Ohlendorf sowie Devese zu hören. Viele Besucher hatten sich für diesen musikalischen Genuss ihre Stühle in den kühlen Schatten der Bäume gestellt und lauschten von dort aus den jeweils einstündigen Platzkonzerten, bei denen ein vielfältiges Repertoire präsentiert wurde.

Dem rundum gelungenen Tag der offenen Tür folgte ein ausgelassener Partyabend. Viele Besucher waren an diesem lauen Sommerabend zum Festgelände gekommen und genossen den Sonnenuntergang bei kühlen Getränken und herzhaften Leckereien des Cateringunternehmens „vomfeinsten“. Die Hitzewelle ließ auch an diesem Abend die vielen Tanzfreudigen nicht davon abhalten, die Tanzfläche zu erobern. Und so wurde bis tief in die Nacht bei „brandheißer Stimmung“ ausgelassen getanzt und gefeiert. Die ein oder andere Sonnenbrille musste somit am Festsonntag beim Katerfrühstück die kurze Nacht ein wenig vertuschen ;-). Bei erneut voll belegtem Festzelt wurde am Sonntag eine kalt-warme Vesper gereicht und man ließ das rundum gelungene Festwochenende in einem gemütlichen Kreis ausklingen.

 

Viele Fotos dieses Jubiläumswochenendes finden Sie auch auf der Homepage www.ff-arnum.de.

 

Auch bei diesem Feuerwehrfest hat sich die Feuerwehr Arnum riesig gefreut, wie viele Mitbürger, Freunde der Arnumer Wehr und Nachbar-Feuerwehren das Jubiläumsfest besucht, mit den Arnumer Brandschützern den 120. Geburtstag gefeiert haben und letztendlich zu diesem erfolgreichen und wunderschönen Wochenende unter dem Motto „Im Alltag Nachbar – in der Not Helfer“ beigetragen haben.

 

Wir sind stolz darauf, euer „Nachbar“ sein zu dürfen!

 

Freiwillige Feuerwehr Arnum

Klick mich zu allen Fotos vom Wochenende

Die Einsatzabteilung der FFW Arnum zeigt die Rettung einer

Person aus einem verunfallten PKW

Seit 120 Jahren „Im Alltag Nachbar – Im Notfall Helfer“

Geschrieben von Kirstin Mittendorf.

Feuerwehr Arnum feiert großes Jubiläumsfest vom 26. bis 28. August 2016

 

Die Plakate und Banner in Arnum lassen es nun alle wissen: Das Jubiläumsfest der Freiwilligen Feuerwehr Arnum steht unmittelbar bevor. Seit 120 Jahren sorgt die Feuerwehr Arnum für den Brandschutz in ihrem Ort und ist für alle „Im Alltag Nachbar – Im Notfall Helfer“. Wir freuen uns, alle Mitglieder und Freunde der Feuerwehr sowie die Arnumer Bürger zu unserem Jubiläumsfest auf dem Festplatz am Arnumer Feuerwehrgerätehaus, Arnumer Kirchstraße 1A begrüßen zu dürfen.

 

Im Rahmen des Kommers wird das Jubiläumsfest am Freitag, den 26.8.2016 um 19.00 Uhr feierlich eröffnet. Im Anschluss daran ist Party garantiert: DJ Björn heizt beim „112-Fire-Abend“ ordentlich ein und sorgt auch am Samstagabend ab 19.30 Uhr für „Flashover-Stimmung“ bei der großen Jubiläumsparty im Arnumer Gerätehaus.

 

Viele musikalische Töne sind auch am Samstag, den 27.8.2016 auf dem Festgelände zu hören. Ab 12.30 Uhr geben alle drei Musikzüge der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Hemmingen im Verlauf des Nachmittages ein Konzert.

Für die Kinder startet der Festsamstag um 11.00 Uhr mit einem musikalischen Umzug vom Treffpunkt Arnumer Wäldchenschule zum Festplatz, wo die Kleinen viele tolle Spiele und Aktionen sowie eine große Hüpfburg erwartet. Nach Ankunft des Kinderumzuges starten auch die Livevorführungen, immer im Wechsel mit den musikalischen Darbietungen der Musikzüge. Die Einsatzabteilung beginnt um 11.30 Uhr mit der Präsentation eines Rettungseinsatzes bei einem verunfallten PKW. Im Verlauf des Nachmittags präsentieren auch die Arnumer Löschteufel und Jugendfeuerwehr ihr Können bei kleinen Löschübungen.

Auch für kulinarische Leckereien ist das gesamte Wochenende gesorgt: Das Cateringunternehmen „Vom Feinsten“ verwöhnt alle Gäste mit herzhaften Schmankerln und feinen Leckereien.

 

Am Sonntag, den 28.8. findet ab 11.30 Uhr das Katerfrühstück statt. Es ist noch ein Restkontingent an Karten hierfür verfügbar, die ausschließlich im Vorverkauf bei Frank Gehrke (( 05101/ 5187) zum Preis von 12,00 € (wahlweise kalt / warm) erworben werden können. Schnell anrufen und noch bei der traditionellen Vesper mit dabei sein!

 

Wir freuen uns sehr, wenn viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene unser Jubiläum mit uns „als Nachbar“ feiern.

 

Feuerwehr-Senioren mit viel PS in Einbeck

Geschrieben von Kirstin Mittendorf.

 

Altersabteilung der Feuerwehr Arnum unternimmt Tagesfahrt zum Museum PS-Speicher

Sie stehen 365 Tage im Jahr rund um die Uhr in Bereitschaft für die Freiwillige Feuerwehr Arnum – mit Erreichen der Altersgrenze von 63 Jahren beginnt jedoch für jedes Feuerwehrmitglied durch den Wechsel von der Einsatz- in die Altersabteilung der wohl verdiente „Feuerwehr-Ruhestand“. Für die Mitglieder der Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Arnum bedeutet das jedoch noch lange nicht, sich passiv zurück zu lehnen. Einmal im Monat treffen sich die ehemaligen Mitglieder der Einsatzabteilung zum gemütlichen Plausch und dort entstand auch die Idee, mal wieder einen gemeinsamen Ausflug zu planen.

Friedhelm Schwertner nahm die Organisation für die Tagesfahrt in die Hand und plante für die unternehmungslustige 13köpfige Gruppe eine Fahrt nach Einbeck zum Museum „PS-SPEICHER“. Zusammen mit ihren Frauen bestaunten die Feuerwehrmitglieder den komplexen Erlebnis- und Ausstellungspark. Auf einem Gesamtareal von 25.000 m² sowie auf 6 Ebenen in einem ehemaligen Speicher werden historische Fahrräder, Motorräder und Automobile, die in den zurückliegenden 130 Jahren auf den Straßen gefahren sind, präsentiert. Dabei kamen auch Erinnerungen an die eigene Jugend auf: „Die NSU Quickly oder das Modell Florett der Firma Kreidler habe ich in den 60igern auch in Arnum fahren sehen“, berichtete Wolfgang Frödrich.

Nach 4 Stunden Besichtigung der umfangreichen Ausstellung zog es die Feuerwehrgruppe dann für einen kleinen Stadtrundgang in die Innenstadt von Einbeck, bei dem natürlich auch zu einem zünftigen Essen eingekehrt wurde, bevor es dann mit Bus und Bahn wieder zurück nach Arnum ging. Es war ein informativer und sehr harmonischer Tagesausflug, an dem die Mitglieder der Altersabteilung zusammen mit ihren Frauen viel gelacht und Spaß gehabt haben.

Und die nächste Aktion der Altersabteilung steht auch schon auf dem Programm. Zur Partnerfeuerwehr Blankenburg besteht seit Jahren ein sehr guter Kontakt, so dass sich auch die „Feuerwehr-Senioren“ alljährlich treffen. Im Herbst geht die Fahrt nach Blankenburg und sie verspricht bestimmt genauso erlebnisreich und lustig zu werden, wie die zurückliegende Tour nach Einbeck.

 

 

Jugendfeuerwehr Arnum auf Reisen

Geschrieben von Jens Pardey.

 Jugendfeuerwehr Arnum auf Reisen

 

Am Samstag, den 25.06.16, machte sich die Jugendfeuerwehr Arnum zusammen mit den anderen Hemminger Jugendfeuerwehren auf den Weg ins Stadtjugendfeuerwehrzeltlager nach Soltau. Dieses Zeltlager wurde von allen Kinder und Jugendlichen seit langem freudig erwartet.

 

Nachdem alle auf dem Campingplatz angekommen waren, wurden schnell die großen Zelte aufgebaut. Zum Glück hat es zu diesem Zeitpunkt gerade nicht geregnet. Als dies gemeinsam geschafft war, wurde der restliche Tag mit Gemeinschaftsspielen und einem leckeren Abendbrot verbracht. Am Sonntag war Besuchertag. Neben vielen Eltern besuchten uns unser Stadtbrandmeister Roland Frey, der Brandabschnittsleiter Eric Pahlke und die Feuerschutzausschussvorsitzende Anette Wnendt. Mit dem einen oder anderen Betreuer wurde ein angenehmes Gespräch bei schönem Wetter geführt. Während des weiteren Aufenthalts im Zeltlager wurde die Jugendflamme 1 erfolgreich abgenommen, die Feuerwache Soltau besichtigt, sowie ein ganzer Tag im Heidepark verbracht. Am Freitagabend fand der immer wieder beliebte Lagerzirkus zum Abschluss der gelungenen Freizeit statt. Hierfür mussten die Jugendlichen und Kinder eine selbst ausgedachte „Zirkusnummer“ in der großen Runde vorstellen.

 

Da alle fleißig beim Abbau am Samstagmorgen halfen, fuhren wir ohne Verzögerung Richtung Heimat. Alle kamen zufrieden und recht müde wieder bei ihren Eltern an.

 

Klick zu weiteren Fotos

Feuerwehr Arnum präsentiert sich als „Nachbar“ beim Jubiläumsfest

Geschrieben von Kirstin Mittendorf.

„Tag der offenen Tür“ am 27.8.2016

120 Jahre wird die Feuerwehr Arnum alt – ein guter Grund dieses Fest vom 26. bis 28.8.2016 mit allen Mitbürgern und Freunden der Feuerwehr zu feiern. Unter dem Motto „Im Alltag Nachbar – Im Notfall Helfer“ findet am Feuerwehrgerätehaus, Arnumer Kirchstraße 1a eine tolle Geburtstagsparty statt.

Hierfür hat die Feuerwehr ein buntes Programm für Alt und Jung zusammengestellt, welches Sie im Detail ebenfalls den Programmauslagen in zahlreichen Arnumer Geschäften entnehmen können.

Ein besonderer Fokus liegt auf dem Festsamstag, an dem tagsüber die Arnumer Wehr zu einem Tag der offenen Tür rund um das Gerätehaus einlädt und abends ebenfalls dort eine große Jubiläumsparty steigen lässt. Der Festsamstag beginnt um 11.00 Uhr mit einem Kinderumzug von der Wäldchenschule zum Festplatz.

Neben vielen spielerischen Aktionen für die Kleinen dürfen sie sich zusammen mit den Großen im Laufe des Nachmittages auf interessante Vorführungen der Einsatzabteilung, der Arnumer Löschteufel und Jugendfeuerwehr freuen. Den Zuschauern wird unter anderem präsentiert, wie zur Rettung von Personen aus einem verunfalltem Auto vorgegangen oder ein Fettbrand gelöscht wird. Die Kinder- und Jugendfeuerwehr werden einen Löschangriff präsentieren.

Auch die musikbegeisterten Gäste kommen am 27.8. auf Ihren Genuss: Die drei Hemminger Feuerwehrmusikzüge aus Arnum, Devese und Hiddestorf-Ohlendorf treten am Samstagnachmittag auf und werden im Rahmen eines kleinen Platzkonzertes musikalischen Ohrenschmaus präsentieren.

Am Freitag- und Samstagabend des Festwochenendes sorgt DJ Björn für musikalische Stimmung bei der Jubiläumsparty. Die Arnumer Brandschützer freuen sich darauf, ausgelassen mit allen Mitbürgern, Feuerwehrmitgliedern und Freunden der Feuerwehr zu feiern.

Am Sonntag findet ab 11.30 Uhr das traditionelle Katerfrühstück statt. Karten können hierzu ausschließlich im Vorverkauf bei Frank Gehrke (( 05101/ 5187) zum Preis von 12,00 € (wahlweise kalt / warm) erworben werden.

120 Jahre Feuerwehr Arnum – Wir freuen uns, Sie beim Jubiläumsfest begrüßen zu dürfen!